Wilmersdorfer Arcaden, Berlin

Die Wilmersdorfer Arcaden haben im September 2007 erstmals Ihre Türen geöffnet, und bieten auf einer Handelsfläche von ca. 33 000m² verteilt auf 3 Verkaufsebenen Platz für über 120 Geschäfte aus den verschiedensten Bereichen. Die Arcaden liegen im Zentrum des westlichen Berlins im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf zwischen den beiden großen Ost-West-Achsen Bismarckstraße und Kantstraße. Das Revitalisierungskonzept aus 2017 beinhaltet neben neuen Akzenten in der Fassade eine Umgestaltung der Ladenstraße im Hinblick auf die von Kunden und Mietern immer stärker bewertete Alleinstellung.

Die neue Mallgestaltung beinhaltet neben einer optimierten Wegeführung neue Farb- und unterschiedliche Lichtwelten im Innenraum des Gebäudes, sowie Zonierungen der Ladenstraße durch Sonderthemen, neue Aufweitungen und Blickbeziehungen zwischen den Geschossebenen.

Neue Anlaufpunkte für die Besucher des Centers sollen das „Community Café“ im 1. Obergeschoss, sowie eine neue Markthalle mit unterschiedlichen und wechselnden gastronomischen Angeboten im Basement werden. Diese fungieren neben einer zentralen Lichtinstallation im Hinblick auf den Kundenfluss als Anziehungs- und Orientierungspunkte. Das neue Markthallenkonzept wird neben der Ansiedlung von lokalen Gastronomie- und Feinkostanbietern durch die vorhandenen Nahversorger abgerundet.

Visualisierungen: © 2019 Renderfriends / Saguez & Partners